FANDOM


Pietro lombardi

Pietro Lombardi

Pietro Lombardi (* 9. Juni 1992 in Karlsruhe[1]) ist ein deutscher Sänger, der 2011 als Gewinner der Castingshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS) bekannt wurde.

Pietro Lombardi ist väterlicherseits italienischer Abstammung und wuchs mit zwei Geschwistern in Karlsruhe auf. Nach dem Verlassen der Hauptschule ohne Abschluss[2] arbeitete er im Rahmen eines Minijobs auf 400-Euro-Basis als Swarovski-Steinleger in der Werkstatt eines Schmuckgeschäfts.[3] Lombardi ist seit dem 11. August 2011 mit seiner ehemaligen DSDS-Konkurrentin Sarah Engels verlobt.[4] Manager Volker Neumüller bestätigte, dass die Hochzeit erst in ein oder zwei Jahren stattfinden wird. Zudem bestätigte Dieter Bohlen, dass er die Hochzeitsringe bezahlen werde, wie er bereits in der Finalshow von Deutschland sucht den Superstar ankündigte.

Im Finale der achten Staffel von DSDS wurde Lombardi zum Gewinner gewählt, nachdem er auch zuvor in jeder Runde Platz eins oder Platz zwei belegt hatte. Die Entscheidungsshow wurde von RTL als „Traumpaarfinale“ inszeniert, bei dem Lombardi und seine Finalgegnerin und Freundin Engels unter anderem in Hochzeitskleidung auftraten.

Der von Dieter Bohlen komponierte Siegersong Call My Name hatte sich nach einer Woche über 300.000 Mal verkauft und wurde mit Platin ausgezeichnet.[5] Sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz erreichte Lombardis Version von Call My Name Platz 1 der Charts; am 27. Mai folgte Lombardis erstes Album Jackpot.

Am 17. Juni 2011 erschien mit I Miss You die erste Single von Sarah Engels, die er mit ihr im Duett singt. Die Single erreichte Platz 2 der deutschen Singlecharts. Am 11. November 2011 wurde Lombardis Single Goin’ to L.A. veröffentlicht;[6] am 2. Dezember 2011 folgte sein zweites Studioalbum Pietro Style. Produziert wurden Album und Single wieder von Dieter Bohlen.[7]